Rückblick ÜBERFAHRT – November 2021

Unter strengen Corona-Massnahmen und mit der 2Gplus-Regel konnte am Freitag, den 26.11.2021 das schon zwei Mal verschobene Projekt ÜBERFAHRT von Roman Ehrlich (Text), Michael Disqué (Bild) und Matthias Krieg (Ton) stattfinden. Wir danken den Künstlern für Ihre Arbeit und Ausdauer und den grossartigen Abend!

ÜBERFAHRT – Installation Überseecontainer – Ursula Blickle Stiftung 2021
ÜBERFAHRT – Ursula Blickle Lab 2021
ÜBERFAHRT – Ursula Blickle Lab 2021
ÜBERFAHRT – Ursula Blickle Lab 2021
ÜBERFAHRT – Ursula Blickle Lab 2021
ÜBERFAHRT – Ursula Blickle Lab 2021

 

 

ÜBERFAHRT

mit Roman Ehrlich (Text)

DSCF0757Roman Ehrlich, geboren 1983 in Aichach, aufgewachsen in Neuburg an der Donau, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Freien Universität Berlin. Bislang sind von ihm die Bücher Das kalte Jahr (2013) Urwaldgäste (2014), Das Theater des Krieges (2017, mit Michael Disqué) und Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens (2017) erschienen. Für seine Arbeiten wurde er vielfach ausgezeichnet. Die Arbeit am Buchprojekt Überfahrt wurde unter anderem vom Grenzgänger Programm der Robert-Bosch-Stiftung und des Literarischen Colloquiums Berlin sowie vom Mare-Stipendium der Roger-Willemsen-Stiftung gefördert.

https://www. scherverlage.de/autor/roman_ehrlich/24255

Foto: Michael Disqué

ÜBERFAHRT

mit Michael Disqué (Bild)

Michael_Disque Foto

Michael Disqué, geboren 1980 in Heidelberg, studierte Kunstgeschichte in Leipzig und Berlin, anschließend Fotografie in München. Er war Assistent bei dem belgischen Videokünstler David Claerbout und arbeitet für den Revolver Verlag in Frankfurt am Main. Anfang 2017 gründete Disqué den Projektraum Kleiner Raum für aktuelles Nichts in Berlin-Kreuzberg und veröffentlichte verschiedene Bücher (Vom Leben, Sterben und dem Mittendrin (2008); 03.01.14 – 02.01.15 (2015); 13.01.15 – 01.04.15 (2016); Das Theater des Krieges (2017, mit Roman Ehrlich) und Land ́s End – Die Topographie des Terrors im Spiegle zeitgenössischer Fotografie (2019, mit Andreas Gehrke)).

http://www.michael-disque.de

ÜBERFAHRT

mit Matthias Krieg (Ton)

Matthias Krieg, geboren 1980 in Karl-Marx-Stadt, studierte zuerst Psychologie an der Freien Universität Berlin, dann Sound Engineering an der SAE Berlin. Seit 2008 ist er ausschliesslich als Musiker, vor allem als Theatermusiker tätig. Seine Musik war und ist in verschiedenen Arbeiten im Theater Bremen, in den Münchner Kammerspielen, am DT in Göttingen, Schauspielhaus Düsseldorf, Baadischen Staatstheater Karlsruhe, Theater Heidelberg, Theater Bielefeld und als Nächstes im Residenztheater München zu hören. Matthias Krieg arbeitet außerdem regelmäßig für Film, Fernsehen und Werbeproduktionen. Er hat für die Staatlichen Museen zu Berlin und das Museum für Fotografie Berlin Musik für Ausstellungen und Ausstellungstrailer komponiert und eingespielt.

https://www.matthiaskrieg.com

 

Rückblick art.poetry.space am 29.11.2021

Hannah Schraven – forever dolphin love – Ursula Blickle Lab 2021

 

 

 

 

 

 

 

Julia Weber mit Johanna Dähler und Felician Hohnloser – you brought yourself and that is all it takes – Ursula Blickle Lab 2021
Nils Menrad und Christian Claus – MenschXMaschine – Ursula Blickle Lab 2021
art.poetry.space 2021, Design: Antonia Huber, London

 

 

Ursula Blickle Lab

Das Ursula Blickle Lab will KünstlerInnen, SchriftstellerInnen und DesignerInnen einen Raum bieten, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, deren Realisation von herkömmlichen Ausstellungskonzeptionen abweicht. Diesem Gedanken entsprechend soll kein durchgehendes Programm verfolgt werden, sondern es sollen punktuell Projekte realisiert werden, deren besonderer Fokus auf den Grenzbereichen klassischer künstlerischer Disziplinen liegt.

Projektleitung und Programm Stephan Krass und Sebastian Winkler

Alle Informationen zu aktuellen und kommenden Projekten finden Sie auf dieser Seite.

 

M03
Ausstellungsansicht, Ursula Blickle Stiftung, Foto: Dirk Altenkirch