art.poetry.space.

Für art.poetry.space. erarbeiten Denise Winter und Maren Kames die Performance 90°0’0“S.

Denise Winter

Die Künstlerin (*1983 in Berlin) studierte Bildende Kunst an den Kunstakademien in Dresden, Oslo und Düsseldorf. Durch Methoden des fotografischen Erfassens oder der zeichnerischen Übertragung generiert sie etwa durch Abwickeln, Auftragen und Projizieren aus Strukturen oder Landschaften ihrer persönlichen Lebens- und Erfahrungswelten neue geometrisch-räumliche Strukturen und visuelle Vorlagen. Diese verarbeitet sie durch Techniken wie Fräsen, Lasern oder Schneiden aus unterschiedlichsten Materialien zu bildhaften und skulpturalen Objekten weiter. Darüber hinaus nutzt sie u.a. auch Lochkameras für Langzeitbelichtungen, kombiniert Diaprojektoren und Bewegungsmelder zu interaktiven Installationen, entwickelt Choreografien für Tanzperformances oder schreibt Gedichte als Vorlagen für ihre Serie von „Schreibmaschinenzeichnungen“, unter Verwendung unterschiedlicher typografischer Prägungen.

Sie erhielt mehrere Auszeichnungen und Stipendien u.a. wurde sie 2010 mit dem Preis der Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft und 2017 mit dem Günter-Drebusch-Preis ausgezeichnet. 2013 gewann sie den 1. Preis im Realisierungswettbewerb der Kunst am Bau im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Berlin.

Denise Winter lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin und Dozentin in Köln und Berlin.
www.denisewinter.de
vimeo.com/denisewinter

Foto: Denise Winter